Spendenübergabe Crowdfunding

Am Montag wurde durch Volksbank-Vorstand Edmund Wanner die Summer aus dem erfolgreichen Crowdfunding an den Verein übergeben mehr
 

Um den Spielbetrieb in der neuen Hockeyhalle in Atting aufnehmen zu können, benötigte der IHC Atting eine neue Hockeybande rund um das Spielfeld. Der Gesamtpreis für diese Bande beträgt rund 40.000,- Euro. Um die Finanzierungslücke von 5.000,- Euro schließen zu können, präsentierte sich der Skaterhockey-Club auf der Crowdfunding-Plattform der Volksbank Straubing und bat um Hilfe aus der Bevölkerung, da damit zuvor schon 16 soziale Projekte in der Region aus verschiedensten Bereichen finanziert wurden.

Während der dreimonatigen Finanzierungsphase rührte der Verein kräftig die Werbetrommel – sowohl regional, als auch überregional über die eigenen Social-Media-Kanäle. So konnte die anvisierte Summe von 5.000 Euro am Ende sogar überschritten werden. Insgesamt wurden sogar 6.236,- Euro gesammelt. „Es haben unglaublich viele Leute gespendet, dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken“, sagt Michael Bauer, 2. Vorsitzender der Wölfe. „Toll ist, dass sich nicht nur unsere eigenen Mitglieder und deren Angehörige oder Bürger aus Atting an der Aktion beteiligt haben, sondern auch Mitglieder anderer Vereine in Deutschland.“ So spendeten beispielsweise die Deggendorf Pflanz 500 Euro. Auch vom Ligakonkurrenten Freiburg ging eine Spende ein. „Unser Motto „Zamhoidn“ war hier Programm für eine ganze Sportart.“

Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip‚ „was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele gemeinsam“, hat die Volksbank Straubing die Crowdfunding-Initiative „Viele schaffen mehr“ ins Leben gerufen. „Denn die gemeinschaftliche Unterstützung vieler unterschiedlicher Menschen ermöglicht die Realisierung von Ideen, die vorher mangels finanzieller Mittel nicht umsetzbar waren“, erläutert Edmund Wanner, Vorstandsvorsitzender der Bank. „Es ist toll, was hier entsteht und welches Engagement in dieses Projekt gesteckt wird“, sagte Wanner. „Vor allem kommt es auch dem Nachwuchs zugute. Das ist auch uns als Bank sehr wichtig.“

Der Bau der neuen Hockey- und Stocksporthalle, die gemeinsam mit dem EC Atting genutzt wird, geht in die Endphase. Die Halle selbst steht bereits. Vergangene Woche wurden die Zimmererarbeiten abgeschlossen, die Elektroarbeiten laufen und nun beginnen die Bodenarbeiten. Danach kann vom Verein die bereits angelieferte Bande aufgebaut und der Spielbelag verlegt werden. Ziel beider Vereine ist es, im Spätsommer oder Frühherbst mit dem Spielbetrieb zu beginnen. Zusammen wurden von beiden neben zahlreicher Stunden Eigenleistung bereits 90.000 Euro an Eigenmitteln in das Projekt investiert, darunter nun auch die Summe des Crowdfundings.

Informationen zum Crowdfunding: Auf der Plattform https://volksbank-straubing.viele-schaffen-mehr.depräsentieren soziale, karitative, kulturelle und öffentliche Einrichtungen, Initiativen und Vereine aus der Region ihre Projektideen. Interessierte können ihre Lieblingsprojekte finanziell unterstützen und die Umsetzung ermöglichen. Einzige Voraussetzung ist die Gemeinnützigkeit der Initiative. Für die Initiatoren bietet die Plattform ganz neue Möglichkeiten, um Unterstützer für sich zu gewinnen. Die Volksbank stellt die Onlineplattform für „Viele schaffen mehr“ zur Verfügung und bewirbt diese im Rahmen ihrer Kommunikationsmaßnahmen. Darüber hinaus tritt sie auch als Co-Funder auf. Die Volksbank erhöht jede Spende ab 5,- Euro um 5,- Euro. Insgesamt konnten bereits über 94.000,- Euro gesammelt und nun 17 Projekte erfolgreich finanziert werden.

Bild: Edmund Wanner (Vorstandsvorsitzender der Volksbank), Claudia Hillmeier (Fördergruppe IHC) mit Tochter Lea, Michael Bauer (2. Vorsitzender IHC) und Fabian Hillmeier, Kapitän der Zweitligamannschaft. (Foto: Brandl)


21.07., 17.30 Uhr Ergebnis:
-:-

Atting - Augsburg
Sa., 21.07., 15 Uhr
Jugend - ERC Ingolstadt

So., 22.07., 16 Uhr
Ingolstadt - Atting I
Pl. Mannschaft S T P
1 Augsburg 12 157:71 32
2 Spaichingen 14 151:91 30
3 Merdingen 11 147:88 24
4 Ingolstadt 12 125:79 23
5 Atting 11 131:110 21
6 Freiburg 11 96:75 17
7 Schwabmünchen 12 139:146 15
8 Rhein-Main Patriots 14 119:146 15
9 Deggendorf 12 71:147 6
10 Sasbach 13 36:219 0
11
12