Gerd Mühlbauer finanziert Vereinsbus

MT-Propeller gehört seit vielen Jahren zu den größten Förderern des IHC Atting. Nun konnte dank großzügiger Unterstützung erstmals ein Vereinsbus angeschafft werden mehr
 

Die Skaterhockey-Spieler des IHC Atting gehören zu den Überfliegern der Saison 2022: Zwei bundesweite Titel (Meister 2. Bundesliga Herren, deutscher Pokalsieger U16) und drei bayerische Meistertitel (U13, U16, U19) gewann der Verein in dieser Saison – es war die erfolgreichste Saison der 24-jährigen Vereinsgeschichte. „Fliegende“ Unterstützung erhält der Club nun auf seinen Reisen.

Am vergangenen Montag wurde offiziell der neue Vereinsbus des IHC Atting übergeben, größtenteils finanziert von der Firma MT-Propeller am Flugplatz Wallmühle. Gründer Gerd Mühlbauer ist bereits seit Jahren der größte Förderer des Clubs und hatte auch bei der Anschaffung der Bande für die Hockeyhalle enorme Anschubfinanzierung geleistet.

„Da unsere Auswärtsfahrten sehr weit sind, hatten wir schon immer hohe Fahrtkosten“, sagt IHC-Marketingleiter Fabian Schindlmeier. „Seit dieser Saison sind sie aber extrem. Dass wir einen Bus anschaffen, war erst eigentlich nur eine gewagte Idee. Herr Mühlbauer war aber sofort begeistert davon. Ohne seine Hilfe hätten wir den Bus aber niemals finanzieren können.“

Größtenteils unterwegs ist der neue Bus, der ganz im IHC-Design gehalten wurde, mit den vier Nachwuchsteams des Vereins. „Der IHC Atting macht eine tolle Nachwuchsarbeit, das zeigen ja die vielen Erfolge in dieser Saison“, sagt Gerd Mühlbauer. „Daher unterstütze ich gerne den Verein. Es ist wichtig, dass Kinder Sport machen und ich freue mich, dass es so gut läuft.“

Bild von links: IHC-Vorstandsmitglied Horst Schießl mit Tochter Julia (Torhüterin bei der U10), Gerd Mühlbauer und IHC-Marketingleiter Fabian Schindlmeier. Foto: Michael Bauer


Meister 2. Bundesliga Ergebnis:
7:3

Atting - Krefeld
26./27. November
Deutsche Meisterschaft U13 in Duisburg
6. Platz
3./4. Dezember
Deutsche Meisterschaft U16 in Atting 10./11. Dezember
Deutsche Meisterschaft U19 in Velbert
Pl. Mannschaft S T P
1 IHC Atting 14 160:86 34
2 Crefelder SC II 14 112:92 30
3 HC Merdingen 13 154:122 24
4 Deggendorf Pflanz 14 142:47 23
5 Hilden Flames 14 124:128 17
6 Crash Eagles Kaarst II 14 92:118 17
7 Badgers Spaichingen 13 73:108 11
8 Langenfeld Devils 14 79:135 9